Still-Leben A40 (18. Juli 2010)

Zum Ende des Schuljahres - nach getaner Arbeit - muss Zeit für Muße sein. Wir müssen wieder neu aufeinander zugehen und die gemeinsame Zeit genießen. Wir stellen auf unserem Schulhof das Still-Leben von 2010 nach. Das heißt: wir bilden eine lange Tischreihe, die zur Präsentation, zum Verweilen, zur Kommunikation anregt. Außerdem wird der schönste Tisch prämiert. Wer musizieren, singen, malen oder anders aktiv werden möchte, ist herzlich dazu eingeladen. Ein eindrucksvolles gemeinsames Erlebnis soll das Schuljahr beenden.

Morgens laufen die Vorbereitungen. Die Tische werden je nach Tischmotto dekoriert. Eine eventuelle Verpflegung wird vorbereitet. Die Kostümierung -falls gewünscht - kann starten. Um 15.00 Uhr beginnt dann das große Treffen. Alle hoffen auf gutes Wetter - sonst muss eine räumliche Alternative innerhalb des Gebäudes gefunden werden.

Das Still-Leben Ruhrschnellweg war ein Leitprojekt der RUHR.2010 – Kulturhauptstadt Europas. Am Sonntag, dem 18. Juli 2010, wurde die Bundesautobahn 40 und Teile der Bundesautobahn 52 und der Bundesstraße 1 von Duisburg bis Dortmund für den motorisierten Verkehr gesperrt und für Besucher freigegeben. Die aufgestellten Tischreihen spiegelten mit seinen Tischdamen und Tischherren die Vielfalt unserer Region wider. Jeder Tisch war individuell gestaltet oder wurde unterschiedlich genutzt. Es gab viel zu schauen, viel zu hören und vieles zu probieren. Man traf viele Menschen, und es herrschte eine positiv ansteckende Stimmung. Kurzum: es war für alle ein tolles Erlebnis.

Copyright © 2015. All Rights Reserved.